Was kann man auf dem Wüstenatoll machen? Wir badeten in einer blauen Lagune, tauchten mit grauen Haien und warteten ein paar Tage auf ein Versorgungsschiff, das zwei Wochen Verspätung hatte. Lesen Sie weiter…

Möchten Sie sich irgendwo verstecken, wo niemand Sie suchen wird? Suchen Sie nach einem Ort, an dem die Dunkelheit so dunkel ist, dass Sie sehen, was Sie normalerweise googeln müssten? Fahrt nach Fakarava.

Zum Anfang einige Fakten

Die Lagune ist mit ca 1.200 km² eine der größten in Polynesien, die Landfläche beträgt dagegen nur etwa 16 km². Fakarava besteht aus zahlreichen, langgestreckten Motus, vor allem im Norden und Osten des Atolls, die sich nur wenige Meter über den Meeresspiegel erheben. Die Lagune des Atolls hat zwei schiffbare Passagen, Garuae die größte befahrbare Lagunen-Passage in ganz Polynesien, und die südliche Passage Tumakohuna oder Passe de Sud.

Fakarava hat durch die UNESCO den Status eines Biosphärenreservates erhalten.

Über das Meer genügsam

Wenn Sie in Fakarava ankommen, erwarten Sie keine teuren Resorts, keine teuren Autos oder rote Teppiche. Wir waren zu einer Zeit hier, als mehrere Wochen auf ein verspätetes Versorgungsschiff gewartet wurde. Im Allgemeinen freuen sich die Leute, dass ihre Lastschiffe ankommen und z. B. Treibstoff liefern, sodass die Bungalowbesitzer ihre Gäste am Flughafen abholen können. Paradoxon? Vielleicht, sonst ist aber wunderschön hier.

Unter dem Meer reichlich

Dieses erstaunliche Atoll ist vorwiegend dem Tauchen und Schnorcheln gewidmet. Das Unterwasserleben ist hier wirklich vielfältig. Sie können hier verschiedene Haie, Mantas, Rochen, Barrakudas und andere schöne Fische treffen. Das meiste Unterwasserleben kann in den Passagen und Korallenriffen gesehen werden.

Auf dem Atoll verbrachten wir eine Woche mit unserer Gastgeberin Olivia und zwei größere Bootsfahrten unternehmen.

Blaue Lagune

Im Nordwesten der Insel konnten wir mit eigenen Augen eine blaue Lagune sehen. Die Einheimischen haben einen Gebiet benannt, in dem die Lagune sehr flach ist. Und manchmal kann man nur im ein paar Zentimeter Wasser laufen. Das Meer, das Schiff und die Palmen sehen aus wie im Märchen.

Passe de Sud

Die zweite Reise in den südlichen Kanal wurde von Vítek leider ohne seine Hälfte absolviert, aber es hat sich gelohnt. Unter Haien und vielen kleineren Fischen tauchten auch Napoleon-Lippfische auf. Ich denke, diese Fotos brauchen keine detaillierten Kommentare. Wenn Sie in Fakarava ankommen, sollten Sie auf jeden Fall dorthin gehen. Es ist eine Bombe!

Wohin jetzt?

Werfen Sie einen Blick auf unsere anderen Artikel aus der Serie 5 Wochen im Eden. Wir schreiben noch über die magischen Maupiti, den geheimnisvollen Rangiroa oder Bora Bora, Raiatea und Huahine.
Wenn Sie nach Französisch-Polynesien reisen und weitere Informationen und Details zu Reisen, Unterkünften, Mietwagen oder Ausflügen benötigen, zögern Sie nicht, uns zu schreiben.

LoveAirways-Geschichten können Sie auch in sozialen Netzwerken folgen. Hier sind unsere Facebook, Twitter a Instagram.

Andrea Klimenko

Andrea Klimenko

Fotografin und Hochzeitsdesignerin aus Tschechien, die mit der Familie in der Schweiz lebt. Stolze Mama von zwei Kindern.

Leave a Reply